α» LeseMaschine edit** « wiki αt10xxxxx

Noch bis zum Anfang des TwentyFirstCentury dachten selbst Teile der AvantGarde, man könne effizient Wissen vermitteln, indem man TotesHolz mit Toner beschösse und beim HugenDubel in Regale stelle. Das TwentyFirstCentury hatte eine Neuerfindung einer LeseMaschine verdient. Kein wichtiges Buch sollte mehr zum Bestseller werden, welches nicht den Anspruch hatte, die LeserInnen bis in ihre innersten Neuronengeflechte hin ernst zu nehmen. Dazu musste man genauer VerSteh'en, wie diese Neuronengeflechte funktionierten. Man musste ihren WortSchatz ReverseEngineer'en. Dazu gehörten HaeufigsteWoerter. Das MindWiki war gefüllt mit Technik, KlarTraum, MetaPhor'n, UhTopie, Szenarien, GeschaeftsModell'en, Datenstrukturen und Algorithmen. Der PageIndex verzeichnete alle Seiten. Im Dezember 2008 hatte es über 4500 Seiten. Sicher 95% davon stammten aus der Feder von RainerWasserfuhr. All diese Mosaiksteine sollten in eine ErZaehlung münden: Die __NooSphere__ Die NooSphere war das LebensWerk von RainerWasserfuhr. NooSphere hatte folgende Hauptkapitel:
  • WindelWelt
  • NooPolis
  • RealFilm
  • WyrdMind
  • XiNg
  • Das sequentielle Ordnen auf einen roten Erzählfaden war nur ein Korrektiv. Die NooSphere war ein lebender Organismus, eine KomPosition.