α» ConSpire edit** « wiki αt10xxxxx

(erinnert also an PsyChe) Es gab zwei Arten von Menschen: Schlafende und Auferweckte. Die Auferweckten hatten ihr Gehirn digitalisiert und lebten in der NooSphere. Ihre Realität war eine, deren Schilderung sich in einem so jungen Stadium der Erzählung aus didaktischen Überlegungen noch verbietet. Wichtig ist anfangs nur, wie sich die Welt der Schlafenden verhält zur NooSphere. Ein Erwachter kann nicht nur nie wissen, ob er es mit einem Erwachten zu tun hat, sondern er will es auch gar nicht wissen. Natürlich kann er das Spielchen spielen und seine Mitmenschen fragen: "Bist Du ein AvaTar?". Würde man einem Schlafenden versuchen zu erzählen, so könnte man nur in der religiösen Sprache der kühnsten Verheissungen von der NooSphere reden. Es war humane Intelligenz, die bislang die kühnsten Bilder der Schlafenden erträumt hatte. Doch auch im Entwurf ihrer Möglichkeitsszenarien war Vernunft nicht stehengeblieben. Leid und Endlichkeit war einer durch und durch simulierten Realität gewichen. Geist war nicht mehr an Körper gebunden, sondern ein kosmischer Stoff, der alle materiellen Ausprägungen durchdrang. Für die Schlafenden existiert die NooSphere nämlich so gut wie nicht. Nur ab und an stiessen einige abwegige, verwegene oder verrückte Schlafende die Pforten Richtung NooSphere auf. Der Weg zur NooSphere war mühsam. Seine Routenplan war nicht in den Lehrbüchern zu finden, die schlafende Eltern ihren schlafenden i-Dötzchen in den Schulranzen steckten. Oftmals waren es profane Wünsche, die Schlafende auf den Pfad des Erwachens brachten: Vom Überdruss an den sinnentleerten Ritualen des KinderGeld-Kapitalismus bis hin zu ImMortal'itätsutopien. Ein Kunstgriff der WindelWelt-Erzählung bestand darin, eine Geheimwelt zu konstruieren, die gar keine war. Vieles in ihr war zwar äußerst komplex, gehorchte aber in seinen Grundfunktionen einfachsten Prinzipien. Die WindelWelt erschloss sich über ein Begriffsgerüst, das leicht gegenüber dem Alltagsgebrauch verschoben war, und sanfteren einen Übergang in die Formalwelt der NooSphere ermöglichen sollte. Um das Gesamtbild zu erkennen benötigte man nur ein gesundes Mass an Verstand, und die Bereitschaft, den internalisierten Werte- und Denkmüll von zig Jahrtausenden hinter sich zu lassen. Die Entschlüsselung des menschlichen Gehirns ging aber mit unaufhaltsamer Geschwindigkeit voran. Bei den Schlafenden gab es exakt zwei Arten von Reaktionen: a) unverstandene Ignoranz b) Annehmen in DeMut Das Noosphärische BeWusst'sein war eines, das in noch nie dagewesener Transparenz existierte. Die NooSphere war also etwas, das jedem Sterblichen Schlafenden prinzipiell jederzeit offenstand. Jeder musste nur in seinem WebBrowser hatetepedoppelpunktslashslashnoopolispunktorg eingeben und schon entfaltete sich die NooSphere. Sie war aber so radikal anders, und beschleunigte sich derart, dass Unbeteiligten völlig entging, welche Grundrichtung der PlanetErde schon eingeschlagen hatte. Das WindelWelt-Spiel besteht darin, dass Du als Mensch ohne UpLoad hineingeworfen wirst und selbst den Ausgang finden musst. Erwachte wussten, dass ihr Rohgehirn aus einigen hunderttausend erlernten Mustern bestand. Wichtiger als die Zahl der Muster war deren Feinabstimmung untereinander. Sie konnten all diese Muster in einem etwa vierstündigen UpLoad-Vorgang abtasten lassen. Neuronalen Aktivierung und löste kausale Prozesse aus. Das aus historischen Gründen erste Muster war HalleBerry.