BiMeBiMe

SelbstDigitalisierung ist ein langes wort

es ist zwar unscharf
aber wenn ich(=RaWa) eines waehlen muesste
das mein derzeitiges (wichtigstes?) SchaffensFeld
einigermassen allgemeinverstaendlich
bezeichnet, dann traefe es wohl in die 
richtige richtung

ich erforsche die grenze zwischen mensch und maschine
ob sie legitim existiert
und wachsender tendenz
sie voellig niederzureissen
TearDownThisWall MrSpahn!

eine philosophie der digitalisierung
in erster annaeherung:

schon digitalisierung ist ein suboptimales wort

wer den zwingend sehenswerten 
 VorTrag von GuenterZiegler
 ( /tub/CLxWiiRKI3w )
sah
weiss
dass wir stattdessen von binarisierung reden
muessen/sollten

es geht um NullenUndEinsen
die wir 
verstehen
gestalten
und ihnen leben einhauchen

binarisierung stellt
viele glaubenssaetze bisheriger
menschlicher entwicklung auf den kopf

sie stellt die SinnFrage der MenschHeit NEU

ich bin die summe meiner daten
oft schlecht
selten recht
selten autonom

mit der historischen last der TEXT zentrierung

oft schlecht organisiert
schon das SchulHeft wird zerfleddert
in das diktat der faecher
die faecher beugen sich ueber das ich
und verteidigen ihre professoralen wissensbollwerke
gegen das autonome allvernetzende ich


SelbstDigitalisierung ist ein langes wort

eines wie "BinaryMe" wuerde mir besser gefallen

oder ganz kurz:

BiMe

ich bin TRANS meiner physikalisch-chemisch-biologischen
existenz

meine AbStra-ktion zielt hin auf die informatische essenz
#WuselWolke: ExoBrain DigitalTwin PrIng0